Prof. Dr. Holger Preuß :: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
   AktuellTeam | Lehre | ForschungSuche | Kontakt

 

Prof. Dr. Holger Preuß :: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Lehre
Sportökonomie
Sportökonomie Vorlesungen
Sportökonomie Seminare
Fallstudienwettbewerb
Intl. Case Study Competition
Sportsoziologie
Sportsoziologie Vorlesungen
Sportsoziologie Seminare
Sportsoziologie Examen
Sportgeschichte
Sportgeschichte Vorlesungen
Sportgeschichte Seminare
Sportgeschichte Examen
Sonstiges
Qualitative FM
Sportwissenschaftliches
Arbeiten
Praktikum im Master of
Science Int.Sportmanagement 
Kolloquium Doktoranten &
Master of  Science
Kolloquium
Abschlussarbeiten
MESGO
SSP Sportökonomie
Abschlussarbeiten
   Gastvorträge
Erasmus


Willkommen in der Sportgeschichte

Es klingt einfach und plausibel, wenn der große Historiker Leopold von Ranke (1795-1886) anmerkt, dass er nur aufschreiben wolle, „wie es eigentlich gewesen“ ist. So als könnte man einen objektiven Bestands- und Verlaufsbericht erstellen.
Tatsächlich wird immer wieder über Geschichte gestritten.Was ist wirklich passiert und was bedeutet es? Was kann man für heute daraus lernen? Ständig benutzen wir Geschichte, um uns selbst zu legitimieren und um zu beantworten, wer wir sind („Identitätsfunktion der Geschichte“). „Geschichte liegt nicht einfach als gegebene Vergangenheit vor; Geschichte entsteht (ständig neu) im Kopf eines jeden Menschen“ (Luh 2013, 74). Damit kann man mit Luh (2013, 75) festhalten:

„(Sport-)Geschichte ist ein bedeutungsvoller Zusammenhang von Vergangenheit und Gegenwart, den Menschen erzählend herstellen, um Orientierung für gegenwärtiges und zukünftiges Handeln zu gewinnen.“

Dr. Norbert Schütte






Literatur:
Luh, A. 2013: Sportgeschichte, in: Burk, V. & Fahrner, M. (Hrsg.): Einführung in die Sportwissenschaft. Konstanz, München, UVK, S.73-97


 

footer.ssi
Copyright © 2008 - 2016 | Holger Preuß